06.02.2021

Eugene Chaplin zu Gast im Podcast „Going Bananas“

In einer Zeit, in der das kulturelle Leben enorm eingeschränkt ist, bringt Ian Jenkins das Showbusiness in die Wohnzimmer seiner Zuhörer. In seinem Podcast „Going Bananas“ spricht der zweifache Weltmeister im Eiskunst-Paarlauf und langjähriger Mitarbeiter des Europa-Park jeden Monat mit internationalen Künstlern. Am 06. Februar begrüßt Ian Jenkins, der selbst bereits auf den Bühnen dieser Welt gestanden hat, den Tontechniker, Stage Manager und Dokumentarfilmer Eugene Chaplin. Als fünfter Sohn des Ausnahmetalents Charlie Chaplin gibt Eugene Chaplin intime Einblicke in das bewegte Leben seines weltberühmten Vaters. In der vierten Episode von „Going Bananas“ erzählt er von der schweren Kindheit seines Vaters, Chaplins großen Erfolgen, seinen letzten Jahren in der Schweiz und erklärt, warum die Filmklassiker von Charlie Chaplin auch nach fast 100 Jahren noch immer modern sind. Darüber hinaus spricht der 67-Jährige, der in der Schweiz lebt und arbeitet, über seine große Liebe zum Zirkus und über die Zukunft dieser besonderen Kunstform.

Immer am ersten Samstag im Monat erwarten die Hörer und Zuschauer von „Going Bananas“ vertraute Gespräche voller Emotionen und Humor, die Einblicke in die Karriere und das Leben internationaler Showgrößen geben. Neben Eugene Chaplin waren bereits Lili Paul-Roncalli, Marc Terenzi und Peter Shub zu Gast bei Ian Jenkins. Die neue Folge des Podcast ist ab dem 06. Februar 2021 unter Spotify, Apple Podcasts, Deezer, Stitcher, TuneIn, FYEO oder bei AudioNow zu hören. Der Videocast ist darüber hinaus auf YouTube verfügbar.

  • Im Gespräch mit Ian Jenkins gibt Eugene Chaplin außergewöhnliche Einblicke in die Arbeit und das Leben seines Vaters.